9. Oktober 2019

MAG Erfurt

By 0 11 Views

Ich hatte mal wieder Lust bekommen eine Messe zu besuchen. Jedoch wollte ich nicht schon wieder auf eine typische Comic-Messe gehen. Nicht falsch verstehen, ich bin inzwischen ein absoluter German Comic Con-Fan geworden. Doch so sehr ich diese Convention liebe, eine kleine Abwechslung wäre mal nicht verkehrt. So kam eine gute Freundin auf die Idee mich und zwei weitere nette Menschen nach Erfurt mitzunehmen, wo die MAG 2019 stattfinden soll. Gut, warum nicht, du möchtest Abwechslung, dann ab nach Erfurt. Nach einer fast dreistündigen, lockeren und witzigen Fahrt sind wir auch schon an unser Ziel angekommen. Die Warteschlange, die mich auf den ersten Blick etwas schockiert hat, entpuppte sich als gar nicht mal so schlimm, im Gegenteil, wir kamen nach nur wenigen Minuten rein ins Vergnügen…

Auf dem ersten Blick wirkt alles wie eine typische Comic Convention. Dieser Eindruck verfliegt nach nur ein paar Minuten. Schnell wird klar: Hier hat man nicht nur wert auf Mangas und Animes, sondern generell japanische Kultur gelegt. Neben den typischen Merchandise- und Manga/Anime-Verkaufsständen wurden auch traditionelle Kleidungen wie Kimonos, Lolita-Mode und Kawaii-Streetstyles angeboten, Tees und Gewürze wurden vorgestellt, Lernbedarf zum japanisch lernen konnte man finden und Zeichenbedarf für Mangakas (japanische ComiczeichnerInnen) gab es ebenfalls zur Genüge. Für asiatische Ohrwürmer sorgte die Musikergruppe Hanae Tamura, die mit Traditionellen Instrumenten wie Shaminsen oder Hanae eine gelungene Mischung aus Anime-Songs und traditionellen Stücke zu ihren besten gaben.

Asiatisch ging es auch beim Essen weiter. Neben typisch japanischen Süßigkeiten wurden auch Sushi, Koreanische Speisen und japanische Waffel-Snacks angeboten. Sehr schöne, stimmige Sache und eine nette alternative zu Bratwurst und Co. Appetit auf mehr? Autogrammstunden mit Creatorn wie Paluten, Q&A mit den Rocketbeans, eine unterhaltsame Small-Talk-Runde mit den Synchronsprechern von Monkey D. Ruffy, Sanji und Lorenor Zorro, sowie dem Synchronregisseur von One Piece, jede Menge Cosplay-Bedarf und jede menge Platz für selbständige Künstler. Ja, nicht nur große Firmen wie KAZE oder Carlsen, sondern auch Zeichner und Maler wie Adam Ellis, Mangocake, Perci Chen und viele mehr dürften sich hier präsentieren. Schön zu sehen, wie man hier solch talentierten Artists eine „Bühne“ anbieten, wo sie Ihre Artworks und kleinen Meisterwerke voll und ganz präsentieren dürfen.

Übrigens: Die MAG Erfurt war wirklich sehr gut organisiert. Das allein merkte man daran, dass man in den Gängen und an den Ständen sehr viel Platz zum gehen hatte. Selbst Cosplayer mit großen, breiten Kostümen mussten keine Angst haben erdrückt zu werden. Zudem hat man sich was Orientierung angeht sehr gut zurecht gefunden. Dafür auf jeden Fall beide Daumen nach oben.

Die Herzen der Videospiel-Freunde schlugen auf dieser Messe ebenfalls sehr hoch. Entweder durfte man an Speedrun-Challenges teilnehmen, Games aus moderner oder aus der Retro-Zeit ergattern, die neusten Spiele aus dem Hause Nintendo und Co. antesten oder sein Können beim NES-Spielen am Tisch-Controller unter Beweis stellen. Interessant war auch, wie viele YouTuber man auf der MAG eingeladen hat. Ob dies nun etwas positives oder ein Kritikpunkt ist, nun, das muss jeder für sich entscheiden. Mich persönlich hat es absolut nicht gestört.

Auf den Punkt gekommen: Die MAG Erfurt hat absolut Spaß gemacht und war wirklich eine willkommene Abwechslung zur German Comic Con. Der asiatische Ton hat mir sehr zugesagt, in Sachen Abwechslung wurde man nicht enttäuscht und organisatorisch hat man einen guten Job gemacht. Zudem haben hier Artists eine tolle Chance geboten bekommen ihre Werke anzubieten. Auf der Rückfahrt haben wir uns noch über die MAG unterhalten und stellten fest: Wir hatten dort eine wirklich tolle Zeit! Es war ein wunderschöner Tag. Ich habe nichts zu kritisieren gefunden und bin nächstes Jahr, wenn es die Zeit zulässt, gerne wieder mit von der Partie. In diesem Sinne: See ya, MAG Erfurt!

  Events
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere