• Home
  • Spiele
  • Playstation 4 Pro und Playstation 4 Slim enthüllt // Meinung & Kritikpunkte
8. September 2016

Playstation 4 Pro und Playstation 4 Slim enthüllt // Meinung & Kritikpunkte

By 6 193 Views

Gestern wurden auf dem PlayStation Meeting in New York die PlayStation 4 Slim und die PlayStation 4 Pro vorgestellt, wobei beide Konsolen bereits vor mehreren Wochen unter anderem Namen geleaked worden sind. Ganz neu ist die Info über diese beiden PS4-Ableger also nicht. Bei der PS4 Slim handelt es sich um eine kleinere, kompaktere Variante der PS4 und ist somit wahrscheinlich eher für die Leute interessant, die bisher keine besaßen. Ich habe mir zu Zeiten der PS2 übrigens auch erst die Slim-Variante gekauft und finde dies auch nicht verwerflich. Interessanter ist nun allerdings die PS4 Pro, welche mehr Leistung und vor allem 4K und HDR vorweisen kann. Auch die Nutzung von VR wird mit dieser Konsole erst richtig möglich sein, da die vorherige PS4 bereits nach kurzem Spielen überhitzt und längere, größere Titel somit gar nicht spielbar wären.

Playstation 4 Pro

Playstation 4 Pro

Die Möglichkeit VR-Spiele spielen zu können, die bessere Leistung und Grafik finde ich auch gut, keine Frage. Allerdings wird es dadurch nun auch bei den Konsolen-Spielern eine 2-Klassengesellschaft geben, was ich einfach nicht möchte. Ich möchte meine Konsole besitzen, die funktioniert, auf der alle Spiele laufen und mehr nicht. Ich lege nicht so viel Wert auf die beste Grafik oder die höheren Frameraten. Sind wir doch mal ehrlich, die PS4 Pro an sich ist mit seinen 399 € nicht so teuer, wie ich erwartet hätte, aber in meinem Fall würde dazu dann noch ein 4K-Fernseher folgen und definitiv auch eine VR-Brille und da bin ich leider Gottes raus. Bis der normale Standartbürger so viel gespart hat, ist doch schon die PS5 draußen. Apropos PS5, warum muss es immer diese Konsolenableger geben, egal ob bei der Xbox oder der PlayStation. Diese ist nun seit 2013 auf dem Markt und ich hätte kein Problem damit gehabt noch ein paar Monate zu warten, vielleicht auch ein Jahr, und die PS4 Pro wäre einfach als PS5 erschienen. Ich finde diese zahlreichen verschiedenen Versionen der Konsolen absolut überflüssig und genau betrachtet zu teuer. Es gibt leider genügend Leute, die sich für die Sammlung jede Version in das Regal stellen wollen (als Staubfänger) und genau diese kaufen und kaufen und kaufen, ohne auch nur im Geringsten zu hinterfragen, ob das gerade das Sinnigste ist, was sie tun. Das alles fängt bei den Special Editions, die sich im nur im Look unterscheiden an und endet nun mit einer eigentlich neuen Konsole, oder nicht? Sonst hätten sie die PS4 damals doch auch einfach PS3 Super Deluxe nennen können.

Playstation 4 Slim

Playstation 4 Slim

Man darf mich nicht falsch verstehen. Ich bin bereits seit der PS1 ein riesiger Sony Fan. Und nicht nur bei den Konsolen. In meinen Haushalt kommen NUR Sony Geräte. Vom Fernseher bis hin zur Musikanlage muss alles von Sony sein. Da bin ich sehr pingelig und kleinlich, weil es optisch und qualitativ immer genau zu mir und meinen Anforderungen passte. Und nun muss ich ehrlich gesagt, das was gerade im Gaming-Bereich passiert, wirklich in Frage stellen und finde es definitiv nicht gut. Allein aus den Augen von Kindern und Jugendlichen betrachtet, die sich natürlich jedes Jahr aufs Neue zum Geburtstag und zu Weihnachten eine Konsole wünschen, wird es doch immer schwieriger und vor allem teurer. Es ist doch klar, dass die Eltern im Elektronikmarkt oder Online-Shop deren Vertrauen die Konsole nehmen, die preislich noch am Wenigsten kostet. Und das wird wahrscheinlich die original PS4 und die PS4 Slim sein. Eine Pro wird bei den wenigsten Familien beispielsweise unterm Weihnachtsbaum liegen und dann gibt es eine Menge enttäuschte Gesichter. Und stellen wir uns nun doch mal vor, wie das mit eventuell kommenden Exklusivtiteln oder vor allem den VR-Spielen wird. Dann sind wir als Konsumenten von diesen Spielen gezwungen aufzurüsten und uns die PS4 Pro zu kaufen, da wir als Fan einer Spielereihe oder eines neuen Franchises natürlich alles davon spielen und mitreden können wollen. An diesem Punkt werden wir dann nicht an einem Kauf dieser Konsole vorbeikommen, obwohl wir doch eigentlich schon eine PS4 haben, die grafisch toll aussieht und auch mir persönlich vollkommen ausreicht. Bisher hat sich jedes Spiel, welches ich auf ihr gespielt habe, gelohnt und war wunderschön anzusehen, siehe Uncharted 4.

Größenvergleich

Größenvergleich

Abgesehen von der Technik und dem Aussehen der Konsole wurde kaum etwas an weiteren Informationen herausgegeben und lässt einige Fragen offen. Wie ist es zum Beispiel mit der Abwärtskompabilität? Können wir unsere PS3-Spiele und alle PS4-Spiele darauf spielen? Oder wird es wieder einige Titel im Store zum Download (überteuert) geben? Des Weiteren hat die PS4 Pro im Gegensatz zum Konkurrenten der Xbox Scorpio anscheinend kein UHD-Laufwerk zum Abspielen von 4K Blu-rays und somit wieder ein Punkt, wo sie für mich einknickt, da ich als großer Filmfan irgendwann auf 4K wechseln und aufrüsten möchte und eigentlich gerne mit der PS4 und in dem Fall dann der PS4 Pro (eigentlich) die Filme schaue. Sonst hat man einfach zu viele Geräte herumstehen, die einen insgesamt eine Menge Schotter kosten. Das finde ich ehrlich gesagt auch schon wieder total schade und ärgere mich darüber viel zu sehr.

Bereits die Veröffentlichungspolitik von Nintendo mit deren Konsolen und Spielen aktuell hat mich eher negativ gestimmt und mir die Freude auf Neues sehr genommen, obwohl ich ein großer Nintendo Fan bin. Nun folgt Sony mit der PS4 Pro und auch da muss ich mir selbst eingestehen, dass ich damit überhaupt nicht zufrieden bin als reiner Ableger einer bereits existierenden Konsole. Ändert einfach den Schriftzug auf den Namen PS5 und ich bin vollkommen d`accord. Es kommt mir nun vor, als wäre ich bald auch wie ein PC-Spieler dazu gezwungen immer wieder aufzurüsten und genau deshalb war ich eigentlich immer zufrieden meine Konsole zu haben, die jahrelang ausreichte und ich nichts weiter außer den Spielen dazukaufen musste. Ich möchte mir nicht alle paar Jahre wieder die gleiche Konsole nur mit mehr Leistung kaufen und ich möchte erst recht keine Exklusivtitel und den ganzen Quatsch. Außerdem würde ich aber unheimlich gern PlayStation-VR spielen, was ich ohne die PS4 Pro natürlich leider vergessen kann. Außer ich möchte ein Lagerfeuer mit meiner alten, verkommenden, langweiligen PS4 in meinem Wohnzimmer machen. Was ist die denn schon wert? Sie ist nicht so hübsch, die Spiele sehen nicht so toll aus, sie kann doch eigentlich gar nichts oder? So müsste ich eigentlich reden, aber so bin ich ganz und gar nicht drauf. Hauptsache das Spiel ist cool und lässt sich ohne Probleme auf einer beliebigen Konsole spielen. Ob nun die Grafik ein bisschen besser oder schlechter ist, ist mir wirklich egal. Sonst würde ich schon längst PC spielen und auf die Konsolen komplett verzichten. Ich werde mir die PS4 definitiv nicht bei Erscheinen im November holen und werde erst zuschlagen, wenn ich einen 4K-Fernseher habe, sonst brauche ich die Konsole einfach nicht, wozu auch? So gut wie alles andere kann meine alte PS4 doch auch. Ich bin natürlich gespannt, was in der nächsten Zeit noch an Infos veröffentlicht wird, aber freue mich leider nicht auf die PS4 Pro.

Anmerkung:
Der Sony PR Manager machte uns darauf aufmerksam, dass PSVR speziell für die PS4 entwickelt wurde und somit ohne Probleme darauf laufen wird. Es entsteht keine Überhitzung der PS4 Konsole. Ausnahmslos alle Spiele laufen sowohl auf der PS4 als auch auf der PS4 Pro. Es wird keine PS4 Pro exklusiven Spiele geben.

Next Post

DLC // Folge Eins: Shooterologie

25. September 2016 3
6 Comments
  • FreddieMercury 4 Jahren ago

    Wie schön es war, als es nur die PS1 gab 😀
    Ich zocke auch newschool, aber mich ärgert diese Pro- und Scorpioscheiße unheimlich! -.-

  • Christian 4 Jahren ago

    Ich bin auch PS 4 Besitzer und fand bisher alle Sony Konsolen gut. Aber die PS 4 Pro können sie von mir aus behalten. Braucht doch keiner -.-

  • Harald 4 Jahren ago

    Es lohnt sich ja doch immer mal wieder hier rein zu schauen. Ganz schön viel, was ihr in letzter Zeit bringt. Finde ich klasse bitte macht weiter so. Eine frage der Zeit bis mein Sohn mich versucht zu überreden eine Pro zu kaufen. Ohje 🙂

  • Gurki 4 Jahren ago

    Hart aber fair ausgedrückt. dem ist nix hinzuzufügen. das ding ist was für besserverdiener und leute die zu blöd für nen gaming pc sind 😀

  • Frau Zimmy 4 Jahren ago

    Meine 2 Cent zum gestrigen Playstation Livestream. #Playstation4Pro #PS4Pro
    Ich versuche mich kurz zu fassen. Ganz ehrlich, eine PS4 Pro? Nein, brauche ich (noch) nicht. Wer vertreibt noch gleich auch Fernseher? Richtig: Sony. Wenn ich mir also eine PS4 Pro kaufe, sollte auch dementsprechend ein 4K Fernseher (die m.E. noch zu teuer sind) her. Da kann man schon mal unter dem Strich 1500 Euro loswerden. Auch in dem Livestream wurde viel zu wenig über Details gesprochen. Was ist denn mit der Abwärtskompabilität zur PS3 zum Beispiel? So viele andere Fragen sind offen. Die Xbox One S = Playstation Pro. Richtig? Oder verstehe ich da was falsch? Es heißt doch immer: Grafik ist nicht alles- Hauptsache das Gameplay fetzt! Meine Rede. Sind wir ehrlich: Die jetzigen Spiele auf PS4 (und auch Xbone) sehen doch allesamt klasse aus. Will ich als Spieler da noch mehr? Letztendlich bleibt zu sagen, dass die PS4 Pro für mich eine 3-Klassen Spielegesellschaft mit sich bringt: PC, PS4/Xbone, PS4 Pro. Ich besitze eine Konsole, weil ich auf das Wettrüsten oder das ständige Aufrüsten eines Gaming-PCs keinen Bock habe, aber jetzt gibt es 2-Klassen Playstation Spieler… Mögen die Console Wars und das Gebashe untereinander beginnen. Again.
    Krieg. Krieg bleibt immer gleich.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.