Tauche ein in einen Spielplatz der Kreativität. Du bist ein fantasievoller Mensch und denkst dir selbst eigene Spiele, Filme oder Geschichten aus? Dann bist du in Dreams richtig! Baue dir deine Welt, so wie sie dir gefällt und entdecke oder erkunde Schöpfungen anderer. Wenn die Macher von Tearaway oder Little Big Planet sich an eine neue Schöpfung machen, bekommen wir genau das, was uns erwartet. Wir haben eine ganze Zeit mit Dreams verbracht und erzählen dir gerne, was wir von dem PlayStation 4 Exklusivspiel halten.

Schon mal davon geträumt, deine eigenen Levels, Spiele oder Rätsel zu bauen, die jeder auf der Welt spielen kann? Der Baumodus in Dreams führt dich Schritt für Schritt mit Videotutorials heran und das ohne zu komplex zu sein. Hast du noch nie ein Mario Maker gespielt, aber interessierst dich die Kreationen in deinem Kopf auch digital umzusetzen? Keine Angst, auch wenn es dir anfangs unheimlich erscheint- dein erstes kleines Level wirst du schon in 2 Stunden gebaut haben. Aber jede Energie, die du investierst, wird mehrfach zurückgezahlt- du wirst sehen, es ist gar nicht so schwer ein paar coole Sachen zu erstellen.  Hast du mal einen Schritt nicht verstanden, oder möchtest etwas wiederholen, so gelangst du durch die Träume-Werkstatt in ein Videoarchiv voller Lerninhalte, die ausführlich kreative Techniken zeigen.

Die Möglichkeiten, Kunst zu schaffen, fühlen sich endlos an, aber nicht auf überwältigende Weise. Wenn es eine Lektion gibt, an der Media Molecule uns alle festhalten soll, dann sind wir fähiger, als wir uns selbst zuschreiben. Im Wesentlichen ist die gesamte wegweisende Vision des Spielens, Erstellens und Teilens von Spielinhalten und Unterhaltung, die mit der Little Big Planet-Serie geprägt wurde, das Herzstück von Dreams.

Ich gebe es zu: Ich bin nicht der kreativste Mensch, wenn es um das Bauen eigener Levels geht. Schuld daran ist sicherlich meine Ungeduld und der fehlende Wille Tools zu lernen. Aber: Ich habe es genossen im Dreamiverse zu surfen und dort die Schöpfungen anderer auszutesten. Praktischerweise ist alles nach Genre unterteilt, sodass ich gezielt aussuchen konnte, wonach mir der Sinn steht. Und- ich bin begeistert. Ich bin begeistert von den Phantasiewelten anderer. Gerne gebe ich euch einen Auszug meiner Träume, die mir am meisten im Gedächtnis blieben. Da gibt es einen Träumer, der hat ein eigenes Silent Hill-Spiel gebaut. Er erschuf Silent Hills (welches wir leider nicht zu Gesicht bekommen werden und welches sicherlich irgendwo im Konami-Keller schlummert) und wir dürfen als Spieler ein komplett funktionierendes Spiel mit Storyline erleben. Dann, im nächsten Traum war ich Lara Croft und spielte ein Oldschool-Tomb Raider. Was machen Nintendo Charaktere auf einer PlayStation 4 Konsole? In Dreams ist nahezu alles erlaubt, so spielte ich gut funktionierende Mario Kart-Klone und sogar Mario 64, welches damals, wie der Name schon sagt, auf dem Nintendo 64 herauskam. Viele beliebte Franchises wurden von Spielern aufgegriffen und als eigenständiges Spiel erschaffen. Mal sind wir in South Park, dann gruseln wir uns in Dead Space, danach jagen wir in Donkey Kong Bananen, bauen Klötzchen in Minecraft, oder erleben P.T. erneut. In der Kreativität gibt es keine Grenzen oder Regeln.

Manchmal ist es auch Zeit, sich einfach zurück zu lehnen und passiv Inhalte zu genießen. Dreams beinhaltet viele Filme, Kurzfilme und Audiovisuelle Sachen. Ich habe viele beeindruckende Kurzfilme in bester Pixar-Manier gesehen und auch kleine (interaktive) Spielfilme durchlebt. Ihr merkt schon, für jeden Spielertyp ist etwas dabei. Gefällt uns ein Traum nicht, so können wir diesen jederzeit verwerfen. Finden wir einen Traum richtig klasse, so können wir Favoriten anlegen, oder sie mit anderen Träumern oder unserer Freundesliste teilen. Ihr könnt mich natürlich auch jederzeit besuchen oder mir folgen, wenn Ihr mögt. Ihr findet mich unter den PSN-Namen FrauDoktor oder aber hier: https://indreams.me/FrauDoktor. Gerne könnt Ihr auch unter meinem Profil meine Lieblings- Level anschauen oder spielen. Auf der Website des Spiels kann man das Dreamiverse durchsuchen, den eigenen Feed überprüfen, Spiele zu einer Warteschlange zum späteren spielen hinzufügen und sogar Spiele auf deiner PS4 starten, wenn sie eingeschaltet ist.

Natürlich gibt es im Dreamiverse auch Schöpfungen, die man nur visuell betrachten kann. Unter anderem gibt es Highlights oder aber Challenges unter einem Motto. Ich finde es faszinierend, wie manche richtig realistische 3D Objekte oder Modelle bauen.

Dreams kann aber noch viel mehr. Liebst du Musik? In Dreams darfst du deine eigenen Musikstücke komponieren, sie in Level einbauen, oder mit anderen teilen. Auch wenn man es selbst nicht auf die Reihe kriegen sollte, lohnt es sich die Musikstücke anderer anzuhören. Viele bauen auch einen audiovisuellen Inhalt, der zwar die eigens kreierte Musik im Vordergrund hat, aber auch manchmal ein Musikvideo nachspielt. Es werden auch unter anderem bekannte Lieder verschiedener Musik-Genres nachgebaut. Stöber dich einfach mal durch. Es warten unzählige Audio-Werkzeuge auf dich, die deine Konsole in ein Tonstudio verwandeln.

Zu guter Letzt möchte ich noch erwähnen, dass Dreams Barrierefrei ist. Man spielt mittels Motion Controller, oder dem normalen PlayStation DualShock 4 Controller mittels Bewegungssteuerung. Anfangs ungewohnt, nach kurzer Zeit einfach selbsterklärend und sehr schlau gemacht. In Situationen, die Präzision erfordern kann man als dritte Steuerungsfunktion noch die Sticks (R3 und L3) benutzen. Dies lässt sich im Menü ganz schnell um- und zurückstellen.

Fazit

Dreams lädt dazu ein sich selbst zu verwirklichen, man ist Schöpfer und Spieler zugleich. Bist du kein kreativer Kopf, findest dennoch das Spielprinzip faszinierend, dann lohnt es sich auch für dich, einfach mal durch die Träume anderer zu surfen. Natürlich ist nicht gleich jede Kreation ein echtes Meisterwerk und es gibt auch ganz viel Belanglosigkeiten, dennoch geht es in Dreams um Ausdruck und Dank der Sortierungsmöglichkeiten, zum Beispiel nach den höchst bewerteten Kreationen, verliert man nicht den Überblick und die wirklich guten Sachen werden den Weg zu dir finden.

Es gibt neben all dem Lob auch Dinge, die in Dreams nicht perfekt sind. Man kann zum Beispiel sein eigenes Zuhause bauen und Gegenstände für sein Inventar erspielen, jedoch ist der Speicherplatz begrenzt und somit ist mein eigenes Zuhause doch etwas leer und leblos. Da hätte ich mir mehr Freiheit gewünscht, vor allem, wenn Spieler sich gegenseitig besuchen. Wenn man nicht der Typ für Kunstvolle Dinge ist, dann ist dieses Spiel leider einfach nichts für dich. Manchmal fühlt sich das Erstellen eigener Level für mich wie Hausaufgaben machen an, darum bin ich eher der Typ, der sich in Kreationen anderer auslebt oder zurücklehnt, staunt und genießt.

Diese beeindruckende Kreation von Media Molecule als bloßes Spiel zu beschreiben, bedeutet jedoch zu unterschätzen, was in dieser Arbeit erreicht wurde. Das Erfolgsrezept basiert auf Bauen, Kreieren, Erschaffen, es mit anderen Teilen, eine freundliche Community, Spielen, Ausprobieren, Erleben und Entdecken. Die Gedanken sind frei, probiere es aus.

Wertung

8.9

Wertung

8.9/10
  Review
Next Post

One Punch Man: A Hero Nobody Knows

14. März 2020 0
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.