Alpha et Omega Pokémonatus

Es passiert wieder… Menschen auf der Straße fangen an, mit roten Bällen nach Hunden, Katzen, Vögeln und anderen Kleintieren zu werfen. Jeder trägt eine Schirmmütze, die er bei der kleinsten sich bietenden Gelegenheit mit dem Schirm nach hinten dreht. Dieses Mädchen aus Deiner Nachbarschaft schleppt ein riesiges Ei mit sich herum. Und Dein bester Freund schwärmt seit Wochen nur noch von dieser Krankenschwester… und ihren 120 Cousinen…

 

Oh ja, es ist wieder soweit! Schnappt sie Euch ALLE!

 

image104

Alle Jahre wieder

Gamefreak und Nintendo lassen so kurz vor Weihnachten ihren neuesten Geniestreich von der Leine: Pokémon Alpha Saphir und Omega Rubin! Nur knapp ein Jahr nach der Veröffentlichung von Pokémon X und Y bekommen Trainer rund um die Welt nun die Gelegenheit, sich ein weiteres Mal in die Hoenn-Region zu versetzen. 11 Jahre nach der Veröffentlichung der Originalspiele Pokémon Saphir und Rubin gibt es eine Menge Neuerungen, aber auch alte Bekannte zu entdecken.

image101

Alles Neu macht der Dezember

Zwar sollte eingefleischten Pokémon-Fans die Handlung der Saphir- und Rubin-Teile noch gelüufig sein, jedoch überschattet in Alpha & Omega ein großes Ereignis das Spielgeschehen: Anscheinend hält ein riesiger Meteor Kurs auf den Planeten und droht, die Hoenn-Region komplett auslzulöschen! Doch neben diesem Story-Twist gibt es noch einige andere Neuheiten.

Die deutlichste dieser Neuerungen dürfte wohl die Grafik sein. Seit Pokémon X und Y erfreut das Zockerauge eine komplett in 3D gehaltene Engine, die in den Kämpfen die kleinen Monster zum digitalen Leben erweckt und ein Spielgefühl bietet, das man sich schon seit jeher gewünscht hat. Besonders der Tiefeneffekt des 3DS kommt hier voll zur Geltung und man hat das Gefühl, daß Pikachu und Konsorten jeden Moment aus dem Bildschirm heraus springen. In eingigen Fällen bleibt es wohl auch besser bei diesem Gefühl.. Relaxo auf dem Schoß.. ne.. lass mal…

image107

In Alpha & Omega ist die 3D-Engine noch um ein gutes Stück aufpoliert worden. Die Charaktere sehen weicher aus, die Animationen wirken flüssiger als in X & Y. Allerdings merkt man dem 3DS an manchen Ecken die Belastung deutlich an und es kommt leider zu einigen kleinen Rucklern. Zwar nur marginal, aber durchaus bemerkbar.

Der Soundtrack der Spiele wurde ebenfalls komplett überarbeitet. Die altbekannten Lieder und Themen wurden allesamt neu arrangiert und klingen nun, im Pokémon-typischen Synthi-Sound, wesentlich epischer und rahmen das neue Gewand der Spiele akustisch ein.

Außer grafischen und akustischen Finessen gibt es natürlich im Gameplay einige Neuerungen: Allen voran dürfte dies wohl der Poké-Navi sein. Dieser Navi erweitert den Pokédex um die Funktion, alle Pokémon einer Route anzuzeigen und zu katalogisieren. Eine kleine Krone zeigt außerdem an, wieviele Pokémon man bereits gefangen hat. Die höchste Stufe schaltet sich erst frei, wenn man alle Pokémon durch Angeln, Schwimmen, im Gras oder Schleichen ergattert hat.
Ganz genau, Schleichen! Mit Hilfe des Schiebepads kann man sich nun auch durch das Gras schleichen und verringert damit die Chance, von Pokémon erwischt zu werden. Darüber hinaus kann man mit dieser Technik auch versteckte Pokémon finden und fangen, die ansonsten schon längst Reißaus genommen hätten. Diese versteckten Monster zeigt der Poké-Navi mit Hilfe eines Bewegungsmelders an, die Pokémon an sich erkennt man sodann am Rascheln im Gras und an einer schön sichtbaren Animation.

image102

Weiterhin gibt es nun zwei Arten von Fahrrädern und die Möglichkeit, mit seinen Pokémon frei über die Hoenn-Region zu fliegen und damit Gebiete zu entdecken, die bisher nicht zugänglich waren!

Zu guter Letzt gibt es für viele Pokémon eine Mega-Entwicklung und für die beiden Signatur-Pokémon Keyogre und Groudon sogar eine eigene Form, die Porotomorphose!

image105

Zweieiige Zwillinge

Wie bei jeder Generation der Serie bieten auch Omega Rubin und Alpha Saphir einige Unterschiede im Inhalt der Editionen.

Der augenscheinige Unterschied ist klar: Käufer von Omega Rubin dürfen sich auf das legendäre Pokémon Groudon freuen, während die Besitzer von Alpha Saphir die Möglichkeit erhalten, sein Gegnüber Kyogre zu treffen.

Außer diesen Beiden gibt es noch weitere Kandidaten, die sich auf die beiden Editionen verteilen. Insgesamt gibt es 16 weitere Pokémon und 3 Fossilien, die jeweils nur auf einer der beiden Editionen zu finden sind.

Im Verlauf der Story wird man, wie es sich für ein Pokémon-Spiel gehört, auf eine böse Gegenorganisation stoßen, die dem Spieler und der Welt im Allgemeinen das Leben schwer machen möchte. Welche Organisation das ist, hängt allerdings diesmal von der Edition ab! Alpha Saphir fährt hier Team Aqua auf, während auf Omega Rubin Team Magma auf den Plan gekommen ist, sämtliche Mega-Steine in seine Macht zu bringen.

Wie Meister Ketchum sagen würde…

Der Charme der Pokémon-Spiele bleibt weiterhin ungebrochen. Seit der letzten Generation wurde die neue 3D-Grafik noch einmal nachpoliert und verfeinert. Der Pokédex gestaltet sich in Omega Rubin und Alpha Saphir ein wenig übersichtlicher, die Buttons im Kampf-Interface sehen nun weniger steril aus und repräsentieren mehr die Action des Kampfes.

image108

Wer über den Service der Pokébank verfügt (und für 5 Euronen pro Jahr sollte man das wirklich in Betracht ziehen), der kann auch beliebig seine kleinen Taschenmonster zwischen X, Y, OR und AS hin und her schieben und zwischenlagern.

Wie inzwischen jedes Jahr hat mich das Pokémon-Fieber fest im Griff und es sind gerade die kleinen aber feinen Neuerungen, die das Spielerlebnis aufpolieren und motivieren, sich auch durch eine bereits bekannte Welt trainieren und kämpfen.

Komm und schnapp sie Dir!!

Next Post

Super Smash Bros. für Wii U

16. Dezember 2014 0
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.