3. November 2020

The Jackbox Party Pack 7

By 0 64 Views

Wer bereits die damaligen Spiele von You don’t know Jack kannte, sollte sich von dem Gedanken befreien, dass es sich bei der Jackbox Party Pack 7 um einen neuen Teil des beliebten Franchises handelt. Die Party Packs sind viel mehr neue Erweiterungen der Jackbox. Was sich für Spiele in Teil 7 befinden und ob das Pack Spaß bringt, erzähle ich euch jetzt.

Quiplash 3 (3 bis 8 Spieler)

In Quiplash 3 muss man eine Frage möglichst humorvoll beantworten oder einen Satz zu Ende führen. Die Mitspieler stimmen ab, wer am kreativsten war oder am meisten unterhalten hat. Quiplash 3 ist meines Erachtens das beste Spiel der Sammlung. Die Claymation Hintergründe machen richtig Spaß und auch das Spielkonzept überzeugt.

Champ’d Up (3 bis 8 Spieler)

Bei Champ’d Up nutzt ihr euer Smartphone oder Tablet als Zeichenblock und kreiert Figuren, die zu den vorgegebenen Themen passen. Die eigene Figur tritt dann gegen die Kreaturen der Mitspieler an und wird von diesen bewertet. Das Konzept ist zwar interessant, aber mehr als ein Schmunzler konnte das Spiel bei mir nicht abgewinnen.

The Devils and the Details (3 bis 8 Spieler)

In verschiedenen Minispielen müssen wir uns nicht nur ab und an zusammentun, sondern auch die Aufgaben bewerkstelligen. In der Jagd um die begehrten Punkte sollte man aufpassen und nicht jedem vertrauen, denn jeder möchte schließlich die Punkte auf seinem Konto verbuchen.
So wirklich klar wird einem nicht, wer hier was macht und wie die Aufgaben erledigt werden müssen. Es passieren viele Dinge um uns herum und es wird schnell chaotisch. Wer mit Multitasking kein Problem hat, könnte das Minigame gefallen, ich jedoch war komplett überfordert.

Talking Points (3 bis 8 Spieler)

Die Mitspieler geben euch ein Thema aus Lückentexten vor und ihr müsst eine art Vortrag darüber halten. An eurer Seite habt ihr einen Assistenten, der ab und an mal ein paar zum Vortrag passende Bildchen einwerfen kann, um die vermeintliche Witzbombe zu zünden und dem Vortrag noch mehr Lacher hinzufügen soll. Eure Mitspieler bewerten nach Ablauf der Zeit dann den Vortrag und das Werk des Assistenten.

Wenn ihr eine Gruppe von Freunden habt, die wirklich gerne improvisieren, könnte der Titel Spaß machen. Für mich das schwachsinnigste und sinnbefreiteste Spiel. Im Kindergarten mag das ja der Hit sein, aber zu Hause zuckten ich und meine Mitspieler nur die Schultern.

Blather’ Round (2 bis 6 Spieler)

Ein Wort ist gesucht und derjenige, der es den anderen Mitspielern erklären muss, hat verschiedene Textbausteine zur Auswahl um seinen Mitspielern Hinweise zu geben.
Zugegeben, vieles passte nicht auf das Wort, welches man anfangs erhält oder man ist als Ratender oftmals zu verkopft um zu verstehen, in welchem Genre das Wort angesiedelt ist bzw. ob es sich um eine Person, einen fiktiven Charakter oder um etwas ganz anderes handelt.

Fazit

Da die Vokabeln und Sprache rein auf Englisch basieren haben wir wirklich unsere Last gehabt das Jackbox Party Pack 7 zu genießen. Lisa und ich sprechen ein recht gutes Englisch, dennoch geht es bei den Jackbox-Spielen oft um Zeit bzw. Schnelligkeit und es dauert eine Weile bis wir die schnellen Antwortmöglichkeiten und zudem noch Auswahloptionen in unseren Köpfen übersetzt haben. Die Sprachbarriere könnte das größte Manko des Party Pack 7 sein.

Was ich bei den PlayLink-Spielen schon mochte, ist die einfache Steuerung mit dem Smartphone. So können ganz simpel viele Spieler zusammen in einem Netzwerk spielen, ohne dass man mehrere Controller koppeln muss. Die Steuerung ist intuitiv, für jeden verständlich und selbsterklärend. Das Spiel ist für lokale Multispieler bestimmt, kann aber auch per Streaming mit Remote-Spielern gespielt werden.
Dennoch hat das Party Pack 7 bei uns nicht gezündet und des Öfteren wussten wir gar nicht so richtig, was wir tun sollten. Häufig ist vieles einfach viel zu hektisch und wild durcheinander.
Da es sich um ein Spielepaket mit fünf Titeln handelt, sind nicht alle Spiele für alle geeignet oder machen Spaß. Es ist nur natürlich, dass die Leute unterschiedliche Vorlieben haben, so dass man möglicherweise immer wieder dieselben Spiele spielen wird.

Die Spieleauswahl ist meines Erachtens ganz okay, von Zeichnen, über Reden bis hin zu Raten ist von jedem etwas dabei. So wie eure Mitspieler ist nicht jede Runde, die ihr spielt, gleich. Letztendlich liegt es an euch, ob dieser Titel das Richtige für Euch ist, oder ob ihr zu den PlayLink-Spielen greifen solltet.
Ich spreche hier vermutlich für alle alten Fans der You Don’t Know Jack-Reihe: Bringt wieder ein neues Spiel heraus. Auf Deutsch bitte. Das wäre der Knaller.

Kurz gesagt: Das Jackbox Party Pack 7 hätte gerade im Corona geplagten 2020 zu Zeiten der Kontaktbeschränkungen ein richtiger Knaller werden können. Leider ist die sprachliche Barriere die größte Hürde und auch der Fakt, dass ihr für viele Minigames mindestens zu dritt sein müsst um sie überhaupt spielen zu können. Es ist toll, dass keine weiteren Controller benötigt werden, dennoch fehlt das Salz in der Suppe um ordentlich Spaß bei dem knapp 30 Euro zu Buche schlagenden Party Game aufkommen zu lassen.

The Jackbox Party Pack 7

5.9

Wertung

5.9/10

The Jackbox Party Pack 7 erscheint am 15.10.2020 auf Nintendo Switch, PlayStation 4, Xbox One, Microsoft Windows, Linux und Mac OS.

  Review
Next Post

Pikmin 3 Deluxe

12. November 2020 0
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.