30. August 2018

gamescom 2018: Monster Boy and the Cursed Kingdom

By 0 189 Views

Monster Boy and the Cursed Kingdom ist ein Titel, den ich in der Hands On Session bei Nintendo spontan gespielt habe. Ich bin ein Fan der alten Wonder Boy Reihe und ich erinnere mich noch daran, wie ich im Italienurlaub 1988 meine Zeit in der Spielhalle mit Wonder Boy am Automaten verbrachte, während alle anderen am Strand in der Sonne brutzelten… Kann das Spielprinzip heute noch überzeugen?

Definitiv! Die Steuerung des seitlich scrollenden Action-Abenteuers ist wunderbar simpel gehalten: Wir laufen, springen und hüpfen uns den Weg durch eine liebevoll bunt gestaltete Welt. Unser Monster Boy ist außerdem anfangs mit einem Schwert ausgestattet, sodass er Feinde besiegen kann. Feinde hinterlassen Münzen und somit eröffnet sich ein kleiner RPG-Aspekt in dem Spiel: Manche Passagen können wir nur überwinden, wenn wir das richtige Equipment besitzen.

Schwimmen wir über das Wasser, können wir nicht tauchen. Abhilfe schaffen Stiefel aus Metall, die uns helfen auch unter Wasser unsere Abenteuer fortzusetzen oder Geheimnisse zu entdecken- aber immer schön die Sauerstoffanzeige im Auge behalten. In Monster Boy and the Cursed Kingdom können wir viele Ausrüstungsgegenstände und magische Waffen freischalten, die uns neue Wege eröffnen.

image14

Später im Spiel bekommen wir noch mehr tolle Gimmicks. Zum Beispiel können wir Feuer verschießen und damit Dornenranken abfackeln, die unseren Weg blockieren. In Monster Boy and the Cursed Kingdom dürfen wir uns zudem in sechs verschiedene Kreaturen verwandeln, die alle eine besondere Fähigkeit, aber auch einen anderen Nachteil, besitzen. Die Rücksetzpunkte sind fair und der Schwierigkeitsgrad perfekt ausbalanciert.

Zimmys Ersteindruck

Kurzum: Ich freue mich tierisch auf Monster Boy and the Cursed Kingdom auf der Switch, welches zwar auf alle Plattformen released wird, ich aber dennoch die Switch-Variante bevorzugen werde, aufgrund der verschiedenen Steuerungsvarianten und dem praktischen Vorteil, dass ich mein Abenteuer mit Monster Boy unterwegs fortsetzen kann. Ich war sofort von der ganzen Aufmachung, der zuckersüßen Spielwelt und deren Gegner, Spielsound, Design, Abwechslungsreichtum und Liebe, die in die Entwicklung eingeflossen ist, angetan. Gebt es mir! Sofort!

Next Post

gamescom 2018: Kalypso Line-Up

30. August 2018 0
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere