29. August 2018

gamescom 2018: The Dark Pictures – Man of Medan

By 0 165 Views

Eine der genialsten Bekanntmachungen der diesjährigen gamescom war wohl die Ankündigung einer kompletten Horror-Anthologie von Supermassive Games (Until Dawn, Hidden Agenda), welche nun nicht mehr von Sony, sondern Bandai Namco gepublished wird.

Die Anthologie trägt den Namen The Dark Pictures und startet mit dem gruseligen, klassischen Teenie-Horror Man of Medan, welches stark an die Until Dawn-Formel erinnert. Gameplay, Erzählweise und die Auswirkung von Entscheidungen wurden übernommen und wieder einmal gilt es, dass jeder Charakter sterben oder überleben kann. Des Weiteren geht es Supermassive Games nicht um den Gore, sondern klassischen Oldschool-Horror.

In Man of Medan schlüpft ihr in die Rolle fünf junger Erwachsener, die während einer Bootstour auf ein altes Schiffswrack des 2. Weltkriegs stoßen. Horrorfilm-typisch und absolut lebensmüde erkundet ihr das Wrack und stoßt schon bald auf merkwürdige, gruselige Dinge und hier und da auch mal einen perfekt platzierten Jumpscare.

Hier gelangt ihr zur offiziellen The Dark Pictures-Website.

Lisas Ersteindruck

Dass The Dark Pictures: Man of Medan nicht exklusiv für die PlayStation 4 erscheinen wird, sondern das Team von Supermassive Games mit Bandai Namco einen neuen Publisher erhalten hat, überraschte mich sehr. Jedoch freut es mich umso mehr, dass die Spiele der Anthologie auf dem PC, der PS4 und Xbox One erscheinen werden und somit noch mehr Gamingfreunde mit Supermassives Horrorgames erreicht und erobert werden können. Die Anspielsession hat mir zudem sehr gut gefallen. Ich habe mich trotz des Messefeelings gegruselt, die Soundkulisse und Atmosphäre des Spiels genossen und mich selbstverständlich an den richtigen Stellen erschrocken. Ich frage mich, warum nicht endlich 2019 sein kann und Supermassive Games endlich wieder mit einem geistigen Until Dawn-Nachfolger am Start sind.

Zimmys Ersteindruck

Der klassische Horror ist zurück. Es braucht keine krassen Splatter- oder Goreeffekte um dem Spieler Angst und Schrecken einzujagen. Oldschool-Gruselei von fünf Teenagern auf einem unheimlichen Schiff, dazu noch ein paar abnorme Gestalten, die einen verfolgen: passt. Klappte bei Until Dawn auch sehr gut. Klingt jetzt unheimlich nach Klischee? Na Gratulation! Genau das wird hier nämlich auch in all seiner banalen Grandiosität zelebriert. Häufig müssen grundlegende Entscheidungen innerhalb von wenigen Augenblicken getroffen werden – im Hinterkopf dabei immer bewusst, dass jeder Charakter sterben kann und dies dann auch eine ziemlich endgültige Angelegenheit ist. Ich liebe das! Man of Medan wird voraussichtlich 2019 für PlayStation 4, Xbox One und PC erscheinen. Supermassive Games plant alle sechs Monate ein neues Spiel in der Dark Pictures Anthology zu veröffentlichen. Geil, her damit!

Next Post

gamescom 2018: LEGO DC Super-Villains

29. August 2018 0
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere