• Home
  • News
  • Inside Xbox April 2020: Die News und ein paar persönliche Gedanken
15. April 2020

Inside Xbox April 2020: Die News und ein paar persönliche Gedanken

By 0 96 Views

Eigentlich sollten diese News bereits vor einigen Tagen schon Online sein. Allerdings hatte ich einen weiteren Artikel bzgl. Microsofts Xbox in der Mache, dessen Inhalt ich jetzt gebündelt in diesen Artikel einfließen lasse. Denn ich habe in einer ruhigen Minute das Thema „Xbox“ und deren Werdegang Revue passieren lassen. Einiges davon werde ich erstmal als rein spekulativ einordnen, dazu aber später mehr. Gehen wir zunächst gemeinsam zur eben abgehaltenen Xbox Inside Konferenz. Ebendiese wird in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen veröffentlicht und informiert Fachpresse wie Spieler gleichermaßen über die Neuigkeiten rund um Xbox. In der April Ausgabe wurden Infos zu Project xCloud, Grounded, Gears Tactics sowie einigen anderen interessanten Themen verkündet. Nachfolgend liste ich Euch die offizielle Pressemitteilung auf:

Kämpfe ums Überleben in Obsidian Entertainments Grounded

Das neue Survival-Adventure Grounded von Obsidian Entertainment ist ab dem 28. Juli 2020 über Xbox Game Preview im Xbox Game Pass Ultimate und via Steam Early Access verfügbar. Im frischen Trailer und einem speziellen Livestream mit den Entwicklern erfährst Du mehr zum Einzelspieler-Modus des Titels. Weitere Infos zu Grounded liest du im separaten Artikel auf Xbox Wire DACH nach.

 

Fünf Fakten, die Du über Gears Tactics wissen musst

Gears Tactics hat den Goldstatus der Entwicklung erreicht und The Coalition feiert das mit einem brandneuen Video, in dem Du fünf aufregende Fakten zu dem neusten Titel aus dem Gears-Universum erfährst. Gears Tactics erscheint am 28. April auf Windows 10 PC, im Xbox Game Pass für PC (Beta) und bei Steam.

 

Project xCloud Preview in Deutschland: Melde Dich ab sofort an

Die Anmeldung zur Preview von Project xCloud ist ab sofort in Deutschland für Nutzer von Android-Smartphones und -Tablets verfügbar. Registriere Dich für eine Teilnahme an der Preview auf der offiziellen Website. Weitere Hintergründe zum neuesten Status von Project xCloud erfährst Du in einem Beitrag von Catherine Gluckstein auf Xbox Wire DACH.

 

Setze die Segel in Sea of Thieves mit dem kostenlosen Update Ships of Fortune

Das jüngste Update zu Sea of Thieves steht in den Startlöchern und erscheint im späteren Verlauf des Monats. Im kostenlosen Update Ships of Fortune bist Du als Botschafter für die Handelskompanien unterwegs und lernst die mysteriöse Kompanie der The Reaper’s Bones kennen, für die Du rivalisierende Schiffe plünderst und Dir Flaggen und Beute der konkurrierenden Botschafter als Trophäen sicherst.

 

Erfahre mehr über die Technologie von Xbox Series X

In der aktuellen Episode von Inside Xbox erfährst Du neue Details zur leistungsstarken neuen Konsolengeneration. Die neuen Informationen umfassen DirectX-Raytracing, Variable Rate Shading sowie weitere Details zu Audioverarbeitung und Speicheroptionen.

 

Die Evolution der Xbox Game Bar

Die Xbox Game Bar, das anpassbare Gaming Overlay für Deinen Windows 10 PC, erfährt ein Update. Ab sofort nutzt Du als Insider neue Widgets der Xbox Game Bar und greifst auf Partner-Anwendungen von Razer, XSplit und Intel zu – ohne lästiges Hin- und Herschalten zwischen den Anwendungen mit der Tastenkombination Alt+Tab.

 

Mehr fantastische Titel im Xbox Game Pass

Schon bald kommen weitere Titel für den Xbox Game Pass für Konsole und PC. Freue Dich auf tolle Spiele wie Alvastia Chronicles, Journey to the Savage Planet, Overcooked! 2, Football Manager 2020, Mistover und Stranger Things 3: Das Spiel.

 

Noch mehr ID@Xbox-Titel auf Xbox One

In der aktuellen Episode von Inside Xbox Episode findest Du frische Informationen zu neuen ID@Xbox-Titeln, darunter The Last Campfire, das neue düstere Fantasy-Spiel von Hello Games. Empfehlenswert ist auch der neue Trailer zu Atomicrops, einem actionreichen Landwirtschaftssimulator: Hier bewirtschaftest Du die letzte Farm einer postapokalyptischen Einöde und verteidigst sie gegen eine Vielzahl von Eindringlingen. Und die größte Überraschung kommt zum Schluss: Der actiongeladene Top-Down-Shooter Hotline Miami Collection erscheint auf Xbox One und ist ab sofort verfügbar.

 

Forza Street erscheint am 5. Mai für Dein Smartphone

Starte die Motoren Deines Smartphones, denn Forza Street erscheint am 5. Mai für iOS und Android. Die fleißigen Tester haben während der Vorab-Registrierung auf Android bereits jede Menge Feedback gegeben und auch iOS-Nutzer füllen die Straßen in Forza Street in ein paar Wochen mit noch mehr Leben. Für einen rasanten Start in Dein neues Rennsport-Abenteuer erhältst Du bei Login innerhalb der ersten 30 Tage einen 2017 Ford GT als Willkommensgeschenk. Registriere Dich bereits jetzt vorab im Google Play Store und im Samsung Galaxy Store

Natürlich steht Grounded für mich ganz oben auf der „Will spielen!“-Liste. Die Mischung aus „Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft“ und „A Bugs Life“ sieht für mich super interessant aus und sorgt wieder für etwas frischen Wind im Spiele Genre. Auch wenn es nicht das Erste Spiel mit diesem Setting ist, so hoffe ich doch auf ein innovatives Gameplay. Wie der Pressemitteilung zu entnehmen, wird das Spiel ab dem 28. Juli 2020 über Xbox Game Preview im Xbox Game Pass Ultimate und via Steam Early Access verfügbar sein.

Indes arbeitet Microsoft weiter an seinem Spielestreaming Dienst Project xCloud und schaltet die Anmeldung zur Preview hier bei uns in Deutschland frei. Ich muss ehrlich gestehen, dass mich das Thema Streaming von Videogames bislang noch nicht so wirklich abgeholt hat. Ich beobachte die technische Entwicklung aber gespannt und gerade Microsoft hat die nötigen Werkzeuge und Kapazitäten, um dieses Szenario entsprechend abzudecken. Dennoch: selbst Größen wie Google haben nach den vollmundigen Ankündigungen ihres eigenen Spiele Streaming Dienst Google Stadia selbigen erstmal auf Sparflamme kochen lassen. Hier wird einfach die Zeit zeigen, ob der Markt für ein solches Format schon bereit ist.

Weiterhin wurden weitere technische Details zur kommenden Xbox One Series X besprochen, die Game Bar in Windows wird ebenfalls optimiert, es kommen immer mehr Titel in den Xbox Game Pass und der Indie Games Bereich, welcher auf Xbox One schon immer eine beständige Rolle gespielt hat, darf sich auf neue Erscheinungen freuen.

Es ist also mächtig Dampf auf dem Kessel und dies bringt mich zu meiner eingangs erwähnter Spekulation, welchen Plan Microsoft mit seiner Marke Xbox verfolgt. Wenn ich die jetzigen Puzzleteilchen aber richtig deute, haben die Jungs in Redmond für das nächste Konsolenrelease so einiges in der Hinterhand. Hardwaretechnisch möchte man ganz oben mitspielen und was die ersten Leaks der beiden kommenden Konsolen von Microsoft und Sony aufzeigen, könnte dies auch durchaus der Fall sein.

Abschied vom gewohnten Design

Als erstes sticht einem wohl der komplette Designwechsel ins Auge. Denn in der Präsentation der Xbox Series X sah man die neueste Auflage in einem augenscheinlich wuchtigen Gehäuse hochkant stehen. Dies relativiert sich zwar auf den zweiten Blick, wenn man sich die Länge des Laufwerkschlitzes anschaut und das Gehäuse noch mal in seiner Gesamtheit betrachtet. Dennoch: Allein schon die Abmessungen lassen erahnen, dass hier eine möglichst großzügige Kühlung ermöglicht werden soll. Das Microsoft in der Vergangenheit seine durchdachtes Hardware Design etablieren konnte, sieht man am ehesten in der Xbox One Reihe. Denn gerade die momentan leistungsstärkste Konsole am Markt ist im laufenden Betrieb größtenteils kaum hörbar. Als wäre dies aber nicht genug, tauchten erst kürzlich Bilder auf Twitter auf, welche die Xbox One Series X in vermeintlich freier Wildbahn zeigte und dabei auch gleich einen Blick auf die rückseitig vorhandenen Anschlüsse freigibt. Auch wenn sich daran freilich noch etwas ändern kann bestätigen sich bereits die mehrheitlichen Andeutungen, dass ein HDMI-IN zum Durchschleifen eines TV-Signals dieses Mal wegfällt. Entweder wurde dieses Feature nicht ausreichend genutzt oder es steht bei Microsoft eben nicht mehr auf der Agenda. Phil Spencer, seines Zeichens Chef der Xbox Sparte, machte in den letzten Interviews auch deutlich, dass man sich wieder vermehrt auf den Kernbereich „Gaming“ fokussieren möchte. Somit würde dies den Wegfall des HDMI-IN Ports erklären.

Technisch wieder erste Liga?

Dies bringt uns unweigerlich zu dem Punkt, den wohl die meisten interessiert: Welche Hardware wird in der neuen Xbox ihr Zuhause finden? Das Herzstück wird ein Custom Chip der Navi 2 Serie von AMD sein. In Verbindung mit einer neuartigen SSD Technologie soll die Xbox One Series X erheblich schneller Inhalte laden und (zwischen-)speichern können als die jetzige Xbox One X. Die Achtkern-CPU soll eine Taktrate von 3,5 Ghz liefern und in Kombination mit dem 16 GB großen DDR6 RAM für ordentlichen Antrieb sorgen. Bitte genießt diese Angaben mit Vorsicht, denn auch wenn diese Daten einstimmig die Runde machen bedeutet dies nicht, dass wir diese Komponenten letztendlich auch in der finalen Konsolenversion sehen werden. Außerdem muss man bedenken, dass die Xbox One Series X zu Ende 2020 angekündigt ist und ein ganzes Jahr in der Technik Welt sind beinahe schon eine Ewigkeit.

Dennoch dürfen wir laut Phil Spencer einen deutlichen Leistungssprung zu den heutigen Konsolen erwarten. So ist von Bildraten von bis zu 120 FPS die Rede. Auch Auflösungen im 8K-Bereich sollen möglich sein, allerdings betont Microsoft, dies sei eher ein Feature und keine gesetzte Standardauflösung. Ray Tracing wird ebenfalls möglich sein, allerdings könnten hier auch wieder die momentan unterschiedlich starken Modelle eine Rolle spielen. Der Begriff „Series X“ könnte demnach nämlich nur als Oberbegriff für mehrere Versionen sein. Denkbar sei hier auch eine stärkere Version für die Technik Enthusiasten und eine Standard Version, so wie wir es jetzt schon von der Xbox One S und der Xbox One X kennen. Aber auch hier gilt: Viel Spekulatius und keiner außer Microsoft weiß (noch) nichts Genaues.

Wir brauchen Abwechslung!

Wir alle wissen aber, dass der Erfolg (oder das Scheitern) eben letzten Endes auch an der verfügbaren Software gemessen wird. Und hier gibt bzw. gab Microsoft in jüngster Zeit ordentlich Gas: Es wurden zahlreiche Entwickler Studios aufgekauft und in die eigenen Microsoft Game Studios integriert. Es mag wie immer ein rein subjektives Empfinden sein aber die Spieler waren sich zum Großteil einig, dass man gerade beim Thema Exklusivtitel im Microsoft Lager immer wieder das Nachsehen hat und trotz einiger hochkarätiger Franchise gerne mal neidisch ins Sony Lager blickte. Auch ein Grund weshalb Sony Playstation gerade auf dem Asiatischen Markt so erfolgreich wurde ist das Angebot an Rollenspielen. Auch dies ist Phil Spencer bewusst und setzte er gerade vor einigen Tagen einen Tweet ab, in dem er erläuterte, dass man in dieser Sparte bereits mit Hochdruck an einigen Titeln arbeite, welche diesen Kritikpunkt ausbügeln sollen.

Wer Xbox kennt und spielt, kommt an Reihen wie Forza, Gears of War und allen voran natürlich Halo nicht herum. Dennoch ist es richtig und wichtig, dass das Portfolio an AAA-Exclusives gerne einen Zuwachs vertragen könnte. Ich bin mir sicher, dass wir hier in der nahen Zukunft potente Games präsentiert bekommen werden.

Das Spielejahr 2020 könnte für uns noch recht spannend werden und ich freue mich drauf. Egal auf welcher Plattform. Denn am Ende teilen wir uns ein und dieselbe Leidenschaft: Videospiele.

  Blog
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.