29. August 2018

gamescom 2018: LEGO DC Super-Villains

By 0 189 Views

Im Grunde genommen sind sich Videospiele des LEGO-Franchises immer wieder ähnlich und unterscheiden sich überwiegend nur durch ihre Charaktere und Geschichten. Wir vom Team Knockout sind dennoch absolut vernarrt in die knuffigen Lego-Spiele mit sympathischem Humor und Liebe zum Detail. Genau aus diesem Grund haben wir uns auf der gamescom das kommende LEGO DC Super-Villains ansehen und anspielen dürfen und sind nun ausnahmsweise nicht in die Rolle von Batman oder Superman, sondern in die der Bösewichte geschlüpft.

In LEGO DC Super-Villains bekommt ihr es mit einer riesigen Palette an Charakteren aus dem DC Universum zu tun. Neben bekannten Gesichtern wie dem Joker, Harley Quinn oder Lex Luthor sind abseits des DC-Mainstreams auch Charaktere wie Calendar Man oder Scarecrow mit coolen Spezialangriffen, Kostümen und einem hohen Grad an Fanservice enthalten. Für die Story erstellen wir uns erstmalig sogar einen komplett eigenen, nach Möglichkeit absolut verrückten Charakter.

Die LEGO-Grundformel bleibt natürlich weiterhin bestehen. Neben der Story gibt es einen freien Modus, in dem wir die Spielwelt und verschiedene Levels erkunden und zahlreiche Sammelaufgaben abschließen können. Das Ganze funktioniert gleichzeitig im bei uns sehr beliebten und viel genutzten lokalen Splitscreen oder aber solo.

Lisas Ersteindruck

Ich habe bisher wirklich viele LEGO-Spiele gezockt und vor allem Titel wie LEGO Harry Potter, Star Wars, Dimensions und auch Batman sehr geliebt. Zeit genug, um also in die Rolle des Bösen zu schlüpfen und mit LEGO DC Super-Villains ein weiteres LEGO-Abenteuer zu bestreiten. Beim Anspielen habe ich wie gewöhnlich einige Steinchen zertrümmert um Münzen zu erhalten, Rätsel gelöst und zwischen den Charakteren gewechselt. Genaueres kann natürlich erst gesagt werden, wenn wir das fertige Spiel testen, bisher ist es aber ganz klar ein klassisches LEGO-Spiel mit einer witzigen Charaktererstellung, viel Liebe zum DC-Detail und einer dicken Ladung an unheimlich charmantem Humor.

Zimmys Ersteindruck

Man kann ja von Lego Spielen halten was man will- im Grundprinzip sind sie immer das Gleiche im anderen Setting, Story und Charakteren. Never change a running system! Das Spielprinzip macht nach wie vor viel Freude und der typische Lego-Humor bringt jeden zum Lachen. Die Filmsequenzen sind cineastisch perfekt in Szene gesetzt und ich war selbst erstaunt, dass man bei der Grafik tatsächlich noch eine Schippe darufgelegt hat. Man sieht praktisch jede Macke und Riffelung der Leogsteine und Figuren. Ich persönlich liebe die DC Reihe von Lego und das liegt nicht nur daran, dass ich DC-Fan bin, sondern dass ich die Charaktere und die Geschichten liebe, die in Legomanier umgesetzt wurde. In DC Super-Villains dürfen wir endlich mal die Bösen spielen und es richtig krachen lassen. Wurde aber auch Zeit, denn das DC Universum bietet so viele kreative und interessante Charaktere mit sich. Nicht nur das! Ganz neu ist, dass wir unseren eigenen Superschurken kreieren können, ganz nach unserem Geschmack- egal ob ernst oder übertrieben, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wer wollte nicht mal mit Supergranny inklusive Augenklappe und fliegenden Rollstuhl mit Laserschüssen aus dem Gefängnis ausbrechen? Zudem kommen noch dutzende (freispielbare) Charaktere, welche alle unterschiedliche Fähigkeiten besitzen, wie zum Beispiel Bane, Scarecrow, Calenderman… wer schon an den vorangegangenen Lego-Spielen Spaß hatte, oder DC-Fan ist und dem Humor der Spiele zugetan ist, dürfte auch an diesem Teil wieder seine helle Freude haben!

LEGO DC Super-Villains erscheint am 16. Oktober 2018 für PC, PS4, Xbox One und Switch.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere