10. September 2019

Team Knockout im Movie Park Germany

By 0 49 Views

Hurra! Ich bin im Film

Mit diesem Slogan öffnet der Movie Park Germany in Bottrop seit einigen Jahren seine Pforten für Film- und vor allem Freizeitparkfans. Ich durfte den Movie Park vorab in zwei seiner Lebensphasen kennenlernen. Zum einen in den 90ern als Warner Brothers Movie World mit altbekannten Warner-Lizenzen und zuletzt im Jahr 2008, nachdem der Park ein weiteres Mal von Lizenzproblemen geplagt und gar einen Neuanfang wagen musste.

Warum sich der Besuch lohnt? Das erfahrt ihr im folgenden Bericht.

Wir besuchten den Movie Park Germany gezielt an einem Tag unter der Woche, wo in NRW keine Sommerferien mehr waren um sicherzugehen, mit jeder Attraktion ohne lange Wartezeiten fahren zu können. An dieser Stelle können wir nun natürlich nicht beantworten, inwiefern sich hohe Besucherzahlen auf die Zeiten in den Warteschlangen auswirken und wie der Park mit einem großen Andrang umgeht. Im Zweifelsfall ist es aber natürlich möglich, verschieden gestaffelte Speedy Passes zu erwerben und sich somit „vorzudrängeln“.

Von Aliens entführt

Hat man den Park erst einmal betreten, wird man umgehend von bekannter Filmmusik und dem Anblick von der Katapult-Achterbahn „Star Trek: Operation Enterprise“ begrüßt. Wer zu Anfang bereits nass werden möchte, kann wiederum direkt nach Eintritt in den Park mit der restaurierten und in „Area 51 – Top Secret“ umbenannten Wasserattraktion fahren – wir haben uns diese wie immer für den Schluss aufgehoben. In unseren Augen ist es vor allem in Deutschland eine der schönsten Wasserbahnen mit aufwändiger Thematisierung und mehreren Überraschungen. Bei einem Besuch des Parks solltet ihr die Alienfahrt keinesfalls auslassen, so viel ist sicher. Schade ist, dass das Area 51 Onride-Foto nur digital erworben werden kann.

Area 51 – Movie Park Germany

Spaß für Groß und Klein im Nickland

Um zu den nächsten Themenbereichen zu gelangen, mussten wir erst einmal den Hollywood Boulevard mit einigen tollen Imbissbuden und Souvenir-Shops durchqueren und befanden uns wenig später im Nickland. Nach einem kurzen Treffen mit Spongebob und Patrick, die für ein Fotoshoot mit Fans bereitstanden, fuhren wie die ersten Achterbahnen und Attraktionen für die jüngeren unter uns. Aber auch die kleineren Fahrgeschäfte im Park machen Spaß – selbst, wenn ihr die ältesten Mitfahrer der Bahn sein solltet. Besonders gefallen haben uns die kleine Hängeachterbahn „Jimmy Neutron’s Atomic Flyer“ und „Dora’s Big Adventure“, eine Wasserbahn bei der wir bis auf die Knocken nass geworden sind. Angrenzend an das Nickland befindet sich zudem noch „Excalibur – Secrets of the Dark Forest“, eine Wasserbahn die vorher als „Mystery River“ und „Die unendliche Geschichte“ im Park stand. Bis heute bin ich ein großer Fan der Bahn mit seinen runden Booten, dessen Thematisierung sowie eines unheimlich stimmigen und auf die Fahrt angepassten Soundtrack.

Dora’s Big River Adventure – Movie Park Germany

Als nächstes Stand bei uns die „Crazy Cops New York“ Stunt-Show auf dem Programm. Mit einer Ladung Humor und einer Mischung aus live gesprochenen sowie urkomischen Texten vom Band zeigt das Stunt Team aus dem Movie Park ihr volles Können mit Polizeiwagen, Bikes und vielen riskanten Manövern, Donuts, Feuer uvm. Es lohnt sich diese Show zu besuchen, welche immer wieder etwas verändert wird. Auf dem Rückweg gönnten wir uns ein kurzes Mittagessen beim im Park befindlichen Subway um uns für die Hauptattraktionen zu stärken. An dieser Stelle möchte ich mich schon einmal beim Freizeitpark-Gott bedanken, dass meine Lieblings-Fastfood-Bude im Movie Park Germany einen Platz gefunden hat – ein großes Sesam Tuna mit Gurken, Salat, Zwiebeln und Caesar als Soße –  einfach nur perfekt!

Rasante Fahrten mit Van Helsing

Läuft man den Boulevard in die entgegengesetzte Richtung des Nicklands, landet man zügig beim im Movie Park Germany befindlichen Simulator „Time Riders – Reise durch die Zeit“ und unserem Highlight des Tages: „Van Helsing’s Factory“. Dies ist eine Indoor-Achterbahn mit gruseliger und düsterer „Van Helsing“-Thematisierung. Sie ist zwar nicht sonderlich lang und hoch, konnte uns aber besonders durch ihre Überraschungen während der sehr dunklen und unheimlich toll dekorierten Fahrt begeistern, sodass wir wenig später direkt noch einmal in die Bahn einstiegen und eine weitere Runde genießen konnten.

Van Helsing’s Factory – Movie Park Germany

Commander Spock wäre begeistert

Als nächstes besuchten wir den „Federation Plaza“, ein Themenbereich rundum Stark Trek und die 2017 im Park eröffnete Launch-Achterbahn „Star Trek: Operation Enterprise“. Wir sind zwar keine Trekkies, waren nach unserem Besuch jedoch sehr angetan von der Bahn, Thematisierung und dem angrenzenden Souvenir-Shop im Star Trek-Look mit sehr viel Merchandise rund um das Franchise. Fans der Serie und Filme werden hier sicherlich mit Herzchen in den Augen für immer verweilen wollen, so viel ist sicher.

Der Wilde Westen in Bottrop

Über das Santa Monica Pier mit seinem Riesenrad und kleineren, Kirmes-typischen Attraktionen ging es für uns in den Bereich „The Old West“. Hier befindet sich mit „Bandit“ noch immer eine der ruckeligsten Holzachterbahnen, die wir bisher gefahren sind. Entweder man liebt, oder man hasst diese Achterbahn. Bei uns überwiegen die positiven und nostalgischen Gefühle jedoch sehr viel mehr. Im Gegensatz zum „MP Express“ passt „Bandit“ außerdem perfekt zum Themenbereich. Der „MP Express“ ist ein Suspended Looping Coaster ohne wirkliche Thematisierung und Liebe zum Detail, weshalb er mir schon lange Zeit ein Dorn im Auge ist. Abgesehen davon, dass das Layout der Bahn aus dem Katalog stammt und sie sich nicht angenehm fährt, würde ich mir in weiter Zukunft entweder das Auffrischen der Bahn oder einen Austausch wünschen. Letzteres wäre natürlich mit sehr hohen Kosten verbunden, weshalb eine Umgestaltung wahrscheinlicher sein könnte. Wer schon immer aus 60 Metern hinabfallen wollte, kann außerdem in „The High Fall“ einsteigen und sich seinen Nervenkitzel abholen.

Wie viel kosten die Tickets vom Movie Park Germany?

Preislich befinden sich die Tickets für den Movie Park Germany an der Kasse für Personen ab 12 Jahren bei einem Preis von ca. 43,00 €, ab 4 und bis einschließlich 11 Jahren bei ca. 34,00 € und ab 65 Jahren ebenfalls bei ca. 34,00 €. Wir empfehlen es, die Tickets vorab online zu bestellen, da ihr für Erwachsene oftmals nur noch ca. 30,00 € zahlen müsst und für das vorab erworbene Parkticket 6,00 € anstelle von 7,00 € zahlt. Außerdem müsst ihr euch auf diese Weise nicht mehr an der Kasse anstellen und könnt direkt durch den Scanner der Drehkreuze laufen.

Lisas Fazit

Mein letzter Besuch, bei dem ich nicht sonderlich begeistert vom Movie Park Germany gewesen bin, lag mittlerweile schon 11 Jahre zurück. In diesen Jahren hat sich einiges im Park zum positiven verändert, was mich unheimlich freute. Es sind neue Achterbahnen und weitere toll lizenzierte oder wunderbar in Szene gesetzte Attraktionen und Themenbereiche entstanden sowie verbessert worden. Der Park ist sehr sauber und ordentlich, auch wenn einige der sanitären Anlagen mittlerweile doch etwas in die Jahre gekommen sind und eine Renovierung nötig hätten.

Die Preise für Essen und Souvenirs befinden sich in einem für Freizeitparks typischen Rahmen. Ich konnte mich nicht zurückhalten und kam mit einer Movie Park-Tasse, zwei Magneten, einem großen Slushy-Becher und mehreren Onride-Fotos nach Hause. Der Eintritt für den Park selbst ist vor allem online sehr fair. An einem nicht stark besuchten Tag wie unserem können Achterbahnen außerdem mehrfach befahren werden, ohne dafür jedes Mal mindestens eine halbe Stunde bis weit darüber anzustehen. Daher empfehle ich Nichtschülern immer wieder sich einen Tag Urlaub zu nehmen und den Besuchstags abseits der Ferien unter der Woche zu planen. Ansonsten rate ich wie zuvor erwähnt zum Speedy Pass.

Wer den Movie Park Germany noch immer als Park beschimpft, in dem alles heruntergekommen ist oder angeblich kaum coole Attraktionen vorhanden sind, hat den Park meines Erachtens seit unzähligen Jahren nicht mehr besucht und die Verbesserung in so vielen Punkten nicht wahrnehmen können. Ich habe unseren Tag in Bottrop mit vielen actionreichen Fahrten und Spaß sehr genossen und werde definitiv wiederkommen.

Horrorfans sollten außerdem nicht das Halloween Horror Festival verpassen. Ich liebe Horrorstuff, bin für Live-Erschrecker aber leider einfach nicht geschaffen. Ich würde es nicht überleben.

 

Zimmys Fazit

Als Film- und Freizeitparkfan ist ein Besuch im Movie Park Germany unumgänglich. Streng genommen war ich damals mit meiner Family schon in den 90ern unter der Flagge Warner Bros. Movie World zu Besuch. Batman, Gremlins und Co. mussten lizenzbedingt gehen, aber nun die Frage aller Fragen: Versprüht der Movie Park noch genauso ein Feeling für Cineasten wie damals? Eins sei Euch gesagt: Wir hatten eine Menge Spaß in dem 45 Hektar großen Park. Hier wird für Groß und Klein eine Menge geboten. Die Attraktionen sind der absolute Hammer und für mich, als erwachsenes Kind, hatte selbst im Nickland eine helle Freude mit Spongebob und den Turtles.

Ich möchte an der Stelle ein Paar der vielen Attraktionen hervorheben, die mich besonders begeistert haben. Als erstes möchte ich Van Helsing’s Factory erwähnen. Die Indoor-Achterbahn macht einfach super viel Spaß. Wir pesen kurvenreich durch teils dunkle Abschnitte mit kleiner Horrorkulisse. Der Wartebereich wurde auch genial umgesetzt und zwischen Autoteilen und Projektionen stimmt uns Van Helsing auf die Geschichte der Fahrt ein. Die Area 51 ist eine Wildwasserbahn im Stile eines B-Movie-Science-Fiction-Films. Warnung meinerseits: Fahrt diese Bahn zuletzt, hier wird man nämlich ganz schön nass, aber dafür werdet Ihr mit einem kleinen Kick belohnt. Wirklich toll gemacht. Ich erzähle Euch an der Stelle ein kleines Geheimnis: Ich bin im Movie Park zum allerersten Mal mit einer Holzachterbahn gefahren- Bandit ist sogar Deutschlands erste Holzachterbahn. Habt keine Angst, alle Bahnen werden regelmäßig gewartet, falls Euch gerade das Wörtchen Holz etwas abschrecken sollte. Ihr hört mich sicherlich jetzt noch stumm vor mich hinschreien! Was ein Ritt! Die blauen Flecke habe ich später mit Stolz getragen.

Als kleines Sahnehäubchen bietet der Movie Park Germany auch noch verschiedene Shows. Damals (Police Academy) und auch Heute ist die Stunt-Show Crazy Cops in New York einfach genial inszeniert. Die Stuntmen und die Darsteller geben hier ihr Bestes um die Zuschauer zu unterhalten. Gezeigt werden uns hier verrückte Stunts in Autos, Motorrädern und was sich sonst noch fahrbarer Untersatz schimpft. Von filmreifen Explosionen bis zu haarscharfen Fahrmanövern- hier wird alles gegeben und wir können als Zuschauer nicht nur staunen und lachen, sondern auch das Gummi der Räder riechen und die Wärme der Explosionen spüren. Ein dickes Lob an das Stuntteam, welches auch andere Shows, wie zum Beispiel die Jet-Ski-Stunt-Show, mit Ihrem Können das Publikum unterhält.

Kommen wir zur bekannten Nadel im Heuhaufen: Ja sicher, der Movie Park ist nicht mehr der Jüngste und hat sicherlich unter den Lizenzwechseln gelitten, dennoch sind uns hier nach wie vor fast alle Coaster und Attraktionen erhalten geblieben, wenn auch unter anderer oder abgewandelter Thematik. Der Funfaktor bleibt trotzdem der Gleiche, egal was Namensgebend ist. Klar könnte man hier und da etwas frische Farbe auftragen, aber das Gesamtbild unseres Besuchs stimmt uns mehr als zufrieden. Wir sind jedenfalls froh und hoffen, dass der Park nach wie vor erhalten bleibt.

Sicherlich kommt es in Sachen Wartezeiten der Attraktionen darauf an zu welcher Zeit bzw. Saison Ihr hinfahrt. Wir hatten unter der Woche und bei Nicht-Schulferien Glück und konnten in mehrere Attraktionen mehrfach hintereinander reingehen. Wenn der Park in seiner App noch die aktuellen Wartezeiten einbinden könnte, oder sie vielleicht mittels Anzeige vor den Attraktionen (Van Helsing hatte das) verfügbar machen könnte, wäre das natürlich premium für die Kunden, die sich dann eventuell spontan für eine andere Attraktion entscheiden und umplanen könnten.

Last but not least sei noch erwähnt, dass der Parkplatz 7 Euro zu Buche schlägt, was ein Mittelwert zum Vergleich anderer Freizeitparks darstellt und somit noch in Ordnung geht. Die Toiletten sind zwar nicht mehr ganz zeitgemäß, jedoch sehr sauber, so wie der Rest des Parks- alles in einem sehr gepflegten Zustand. Die einzelnen Ladengeschäfte, Restaurants, Cafés und Essbuden bieten uns alles, was das Herz begehrt zu mehr als fairen Preisen.

Kurz gesagt: Ein Besuch im Movie Park Germany ist nach wie vor absolut empfehlenswert, wir hatten einen grandiosen Tag, haben viel gelacht, fühlten uns sehr wohl und kommen auch sehr gerne wieder!

  Blog
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere