News

Endlich erweitert Sony seine PlayLink-Reihe. Wir sind selbst große PlayLinkFreunde und freuen uns tierisch auf neue Inhalte.  PlayLink-Titel eignen sich perfekt für alle, die sonst mit Videospielen gar nichts am Hut haben oder denen die Steuerung mit Controller immer schon zu komplex war. Legt also die Controller zur Seite und holt die Smartphones raus, denn hier wird mit dem Smartphone oder Tablet gedaddelt. Ob Chimparty einen Affenspaß bietet, oder  einfach nur affig ist, erfahrt Ihr hier.

Wie bei anderen PlayLinkSpielen wird Chimparty nicht auf dem Controller, sondern auf dem Smartphone gespielt. Der Spieler muss die dedizierte App auf sein Smartphone herunterladen und dann mit demselben WLAN-Netzwerk wie die PS4 verbinden, damit das Smartphone erkannt und in einen Controller verwandelt wird. Die Technologie funktioniert perfekt, und das Konzept hat sich bereits bewährt, wie Ihr in unseren anderen Tests der PlayLink-Spiele lesen könnt.


Chimparty
hat sich ganz offen an Mario Party orientiert. Wir können das Spiel alleine oder mit insgesamt bis zu vier Spielern bestreiten. Auf uns warten 90 Minispiele, in denen es hauptsächlich darum geht, die meisten Bananen mit seinem Affen einzuheimsen um so den Sieg für sich zu entscheiden. Gerne stelle ich Euch an dieser Stelle die verschiedenen Spielmodi vor.

Der klassische Brettspiel-Modus wird mit zwei bis vier Spielern zusammen bestritten. Ziel ist es als erster ins Ziel zu kommen und natürlich die meisten Bananen abgestaubt zu haben. Eine Brettspiel-Runde geht zirka 20 Minuten lang. Habt Ihr keine Mitspieler, könnt Ihr alleine den Überlebensmodus bestreiten. Im Überlebensmodus absolviert Ihr eine Reihe von Minispielen, wenn Eure Sterne aufgebraucht sind, dann ist das Spiel zu Ende. Für einen bis vier Mitspieler geeignet sind auch der Blitzmodus und der Personalisierte Modus. Im Blitzmodus bestreitet Ihr zehn zufallsgenerierte Minispiele- der Affe mit den meisten Sternen gewinnt. Im Personalisierten Modus könnt Ihr Euch eure liebsten Minispiele selbst zusammenstellen und miteinander bestreiten.

Im Übrigen finden wir genau die gleichen Zutaten wie bei Nintendos Mario Party: Ein Spielplan, bestehend aus Feldern, die Zugang zu verschiedenen Minispielen mit simplen Konzept bieten, eine rhythmische Hintergrundmusik und kunterbunte Grafiken. Leider wirkt Chimparty nicht wirklich durchdacht, denn selbst die Steuerung steht sich oft selbst im Weg, da sie bei manchen Games nicht präzise genug ist. Spielt man zusammen mit mehreren Spielern wird es in den Minispielen meist chaotisch und man verliert den Überblick. Ein großes Ärgernis ist die Stärke der KI. Viel zu oft trägt diese den Sieg davon und ist kaum zu schlagen. Man verdient zudem durch das Spielen auch Punkte, die man dann gegen Kleidungsstücke für den eigenen Affen eintauschen und ausrüsten kann.

Fazit

Zugegeben: Für Erwachsene ist das nichts. Der Pupshumor und die schlimmen Sounds des Sprechers vergraulen den Spaß. Auch der Fakt, dass man mittels Smartphone nur ständig auf einen Button drücken oder ihn halten muss klingt nicht gerade nach einer großen Herausforderung. Eine optionale Controllersteuerung wäre sicherlich auch machbar gewesen, gerade weil man nur einen Button drücken muss und man sicherlich seine Kinder nicht unbeaufsichtigt mit dem eigenen (meist teuren) Smartphone alleine lassen möchte.

Chimparty ist von dem gleichen Entwickler wie das PlayLink Spiel Frantics, welches mehr Abwechslung bietet. Sicherlich ist Frantics auch eines der schwächeren PlayLink-Spiele, dennoch sollte man eher zu Frantics statt zu Chimparty greifen. Der Humor bei Chimparty zündet bei mir nur kurzweilig wie ein Furz- entschuldigt an dieser Stelle, aber in Chimparty geht es hauptsächlich ums Pupsen. Der Humor und Witz ist sicherlich nicht jedermanns Sache, sodass wir uns leider recht schnell genervt fühlten und auch die Minispiele sorgen nicht für genug Spaß und Abwechslung, sodass die Langzeitmotivation nicht gegeben ist. Leider kann mich Chimparty mit seinem Konzept nicht überzeugen, auch wenn es das Potenzial hätte, dieses aber nicht ausschöpft.

Kurzum: Wenn man nach einem Partyspiel sucht, welches man auch mit seinen Kindern spielen kann und intuitives Gameplay bietet, macht man mit Chimparty sicherlich nichts falsch. Dennoch hätte man hier am Preis feilen können, oder man wartet auf ein gutes Angebot. Erwachsene Spieler können an diesem affigen Spiel getrost dran vorbei gehen. Für Kids ein sicherlich spaßiges Miteinander.

Wertung

5.3

Fazit

5.3/10

Die Olle aus Youtube. Zimmy steht auf Nostalgie, Pixelblut, Retro, Oldschool, Newschool, Games, Videospielkultur, Filme, Serien, 80er-Kram. Kocht 1-Minuten-Reis in 58 Sekunden. Kann Pulp Fiction mitsprechen. Unterstützt keine Downloads. Geht nie ohne Handheld aus dem Haus. Oft kopiert – nie erreicht. Liebt Videospiele. Keep on zocking!

  Review
Next Post

Wissen ist Macht: Dekaden

18. November 2018 0
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere