7. März 2019

Tetris 99 im Test

By 0 60 Views

Tetris ist mittlerweile über 30 Jahre auf dem Videospielmarkt vertreten und konnte spätestens auf dem Gameboy große Erfolge erzielen. Immer wieder wurde der Klassiker mit seinem Ohrwurm-Soundtrack neu veröffentlicht und in verschiedensten Versionen und Auskopplungen zum Evergreen sämtlicher Spielerinnen und Spieler. Nachdem derzeit das Battle Royale-Prinzip vor allem im Shooter-Bereich Anklang gefunden hat, ist nun auch das Spiel mit den bunten Klötzchen in diesem Genre angekommen. Mit Tetris 99 bekommt ihr exklusiv für Nintendo Switch Online-Kunden einen Puzzler geboten, den ihr keinesfalls verpassen solltet. Warum? Das erfahrt ihr in meinem Test.

Altbewährtes Spielprinzip trifft auf Battle Royale

In Tetris 99 ist es eure Aufgabe gegen 98 weitere Spielteilnehmer anzutreten und bestenfalls bis zum bitteren Ende zu überleben. Wer in seinem Leben bereits das ein oder andere Tetris gespielt hat, wird anfänglich einen Vorteil haben. Nachdem aber die ersten Reihen von bunten Blöcken gelegt sind und sich anschließend in Luft aufgelöst haben, ist das Spielprinzip auch als Anfänger sehr schnell verinnerlicht. Wer mehrere Reihen gleichzeitig vernichtet, sammelt Kombos. Solltet ihr bessere Kombos als euer Mitstreiter erzielen, wird dieser mit grauen Blöcken bestraft. Dieses Prinzip ist auch durch Puyo Puyo Tetris bekannt, das übrigens ebenfalls auf der Switch gespielt werden kann. Sollten die Blöcke den oberen Spielfeldrand erreichen, scheidet dieser Spieler aus. Als nächste Stufe wird die Geschwindigkeit bei der Hälfte der übrig gebliebenen Spieler und dem Erreichen der Top 10 erhöht. Der Stresspegel steigt mit zunehmender Geschwindigkeit an, während ihr weiterhin Ruhe bewahren solltet, um auch die letzten Blöcke passend fallen zu lassen und am Ende vielleicht sogar den ersten Platz zu belegen.

Graue Blöcke gefällig?

Neben eurem eigenen Bildschirm könnt ihr die 98 kleinen Bildschirme eurer Mitstreiter am Rand sehen und sie per linkem Analogstick mit grauen Blöcken angreifen. Hierzu fahrt ihr mit diesem über den Bildschirm eures Auserwählten und bestätigt diesen, könnt dies jedoch auch automatisch mit dem rechten Analogstick ausführen lassen. Hierbei werden entweder Konter, zufällige Angriffe oder Attacken auf Gegner, die kurz vor dem K.O. stehen, ausgeführt. Das Legen euer Steine führt ihr wiederum durch das Steuerkreuz aus, dreht diese mit dem A-Button und könnt mit der linken Schultertaste einen Klotz für den perfekten Moment verwahren und erst später einsetzen. Je nachdem, wie oft ihr angegriffen werdet oder gar ziemlich entspannt eure Reihen vervollständigen könnt, kommt immer wieder ein anderes und abwechslungsreiches Spielgefühl zustande. Die besten Runden erzielt man jedoch ganz klar mit möglichst wenig Stress und bestenfalls ohne graue Blöcke, die euch die Tour versauen. Für Leute, die nur mit ihren Skills beweisen möchten, dass sie der beste Tetris-Spieler aller Zeiten sind, wäre ein Modus ohne die Parade von grauen Blöcken sicherlich begrüßenswert, denn diese können sehr schnell zum vorzeitigen Aus führen.

Weitere Spielmodi möglich

Mit jedem abgeschlossenen Spiel steigt ihr weitere Punkte im Level auf. Je nachdem wie gut euer Lauf gewesen ist, geschieht dies natürlich schneller oder langsamer. Wofür es jedoch dienen könnte ist bisher noch nicht deutlich. Während das Menü und auch ein vergangener Leak durch Datenminer Hinweise auf weitere Spielmodi geben, ist bisher nur ein Spielmodus und dieser ausschließlich online spielbar. Dies ist schade, da vor allem unterwegs eine Runde mit Tetris 99 sehr unterhaltsam sein könnte und der Einsatz von Bots in diesem Fall seinen Zweck erfüllen würde. Des Weiteren ist es noch nicht möglich einer Freundessitzung beizutreten, was ebenfalls für eine Menge Spielspaß sorgen dürfte. Sollten demnächst weitere Spielmodi hinzugefügt werden, informieren wir euch natürlich umgehend.

Fazit

Es lässt sich nicht leugnen, dass Tetris auch nach so vielen Jahren noch immer begeistern und unterhalten kann. Kaum ein anderes Spiel ist so wunderbar kurzweilig und ein der Langeweile-Killer. Mit Tetris 99 und dem Battle-Royale-Touch wird die Puzzle-Legende nun noch einmal auf ein neues Level gehoben. Der Wettkampfgedanke und das Streben nach der bestmöglichsten Leistung sorgen für großen Spielspaß und verkrampfte Hände – so, wie wir es von früher kennen. Sieht man am Ende des Spiels seinen Nicknamen inmitten der Top 10 weiß man, dass man entweder eine Menge Glück hatte und größtenteils von Angriffen der Mitstreiter verschont wurde, oder aber ein wirklicher Tetris-Gott sein könnte. Ich bin begeistert von dem Titel und hoffe, dass schon bald weitere Spielmodi folgen werden. Für mich gehört Tetris 99 zusammen mit einer Tasse Kaffee mittlerweile zum täglichen Ritual nach dem Aufstehen, das ich aktuell nicht mehr missen möchte. Da das Spiel kostenlos spielbar ist, verzichte ich in diesem Fall auf eine Wertung.

  Review
Next Post

Trüberbrook

11. März 2019 0
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.