1. September 2020

No Straight Roads

By 0 329 Views

Der Rhythmus-basierte Debut-Titel vom malaysischen Entwicklerstudio Metronomik’s hat Entwickler von Street Fighter V sowie Final Fantasy XV in der Hinterhand.

Legt mal eine andere Platte auf

Die Metropole Vinyl City wird von der Energie betrieben, die durch gute Musik erzeugt wird. Die gleichzeitig als Regierung fungierende Firma NSR wählt dabei Künstler aus, die ihrer Meinung nach Potential dafür hat. Mayday und Zuke, die zusammen die Band Bunk Bed Junction bilden, treten mit ihren Sounds vor der imposanten Jury auf und mit der Idee, die EDM (Electric Dance Music)-lastigen Charts mit ihren Rock-Songs aufzumischen. Obgleich sie die Prüfung aber erfolgreich ablegen und das Publikum begeistern, werden sie von der allmächtigen Firma abgelehnt und Rock wird verboten. Wie es sich aber für waschechte Rocker gehört, lassen die Beiden sich nichts sagen und lehnen sich gegen das Regime auf. Reihum überfallen sie die Konzerte der Stadtteil-bewachenden EDM-Stars und reißen nicht nur die Stadt, sondern auch die Musik-Fans im Umkreis an sich.

Den Gegner im Beat schlagen

No Straight Roads präsentiert ein Rhythmus-basiertes Action Adventure, das laut den Entwicklern von älteren musiklastigen Spielen wie Space Channel 5 oder Jet Set Radio inspiriert wurde. Gegner werden vom im Level laufenden Soundtrack beeinflusst und greifen auch nur im Takt an. Wenn man für die Hintergrundmusik also ein offenes Ohr hat, weiß man stets, wenn es einem Angriff auszuweichen gilt – so zumindest die Theorie.

Das Spiel führt einen durch die sehr übersichtlichen Stadtteile der verschiedenen Boss-Gegner, in denen erfreulicherweise keine Gefahren lauern, sondern nur spaßige Nebencharaktere und zu sammelnde Energiekanister, mit denen man wiederum stromlose Gerätschaften wie Brunnen, Straßenlaternen oder sogar Achterbahnen in Gang setzen kann. Das, genau wie das Besiegen von Boss-Gegnern, erhöht die Anzahl der eigenen Fans, die sozusagen die Währung des Spiels darstellen. Nicht nur sorgen bestimmte Zahlen an Fans für einen Levelanstieg und somit auch für den Zugang zu abgesperrten Bereichen, sie sind auch gleichbedeutend mit Erfahrungspunkten in anderen Spielen, sodass man mit ihnen auch im Skill Tree-Menü neue Fähigkeiten freischalten kann. Beide Charaktere und die Band an sich haben jeweils einen eigenen Fähigkeiten-Baum, durch den man z.B. auch für die Erkundung wichtige Mechaniken wie den Doppelsprung freischalten kann.

I am text block. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

  Review
Next Post

EA Sports UFC 4

1. September 2020 0
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.